Bannerbild

Sperrung Vispertaltunnel

Der Autobahnbau wird vorangetrieben

Der bestehende Vispertaltunnel wird planmässig in die A9-Südumfahrung Visp integriert und bildet zukünftig die 2,4 Kilometer lange Südröhre des Tunnels Visp (TUVI) zwischen dem Schwarzen Graben (Rhonetal) und den Staldbachbrücken mit einer unterirdischen Ausfahrt in die Vispertäler. Für den Bau dieser Ausfahrt wird im Vispertaltunnel eine 240 Meter lange Verzweigungskaverne mit einer Ausbruchfläche von bis zu 300 Quadratmetern erstellt. Die Aufweitung des Tunnelprofils erfolgt sprengtechnisch.

Neben dem Bau dieser Kaverne sind Sanierungsmassnahmen an der Fahrbahn und die Erneuerung der Bankette (Trottoirs) einschliesslich der Strassenentwässerung notwendig. Durch die Fertigstellung der Notausgänge zur Nordröhre des Tunnels Visp und der Umbau der Tunnellüftung sowie dem Einbau der neuen Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) wird die Tunnelsicherheit dem heutigen Stand der Technik entsprechen. Damit dies realisiert werden kann, wird der Vispertaltunnel vom 7. Oktober 2019 bis Mitte 2024 für den Verkehr gesperrt.

 

 

Zur Verringerung der durch die Sperrung verursachten Staugefahr in Visp sind verkehrstechnische Massnahmen vorgesehen, die sich bei der vorangegangenen Sperrung des Vispertaltunnels zwischen 2015 und 2017 bereits bewährt haben. Der 2018 in Betrieb genommene Tunnel Eyholz (TUEY) entlastet die Verkehrssituation zusätzlich.

So viel Durchgangsverkehr wie möglich soll wieder auf die Entlastungsstrasse im Norden von Visp verlagert werden. Die Entlastungsstrasse wird während der Schliessung des Vispertaltunnels offiziell im Osten von Eyholz (über die blaue Brücke) und im Westen von Visp (Höhe Coop-Tankstelle) ausgeschildert. Ausgenommen ist der Schwerverkehr, da die Entlastungsstrasse nicht für diesen Schwerverkehr ausgelegt ist. Dies hat zur Konsequenz, dass der Schwerverkehr weiterhin durch Visp geleitet wird.

Weitere Informationen finden Sie auf:

- Website www.vispertaltunnel.ch

- Spezialausgabe A9Info September 2019.

 

 

Bilder

 

KONTAKT

Amt für Nationalstrassenbau
Kantonsstrasse 275 | Postfach 160
3902 Glis

info@a9-vs.ch
TEL. +41 27 606 97 00
FAX. +41 27 606 97 01