Bannerbild

Das Autobahn-Trasse

Strasse mit komplexem Aufbau

Zwischen Susten und Visp gibt es vier offene Strecken:

  • Susten - Gedeckter Einschnitt Turtmann (GETU),
  • GETU - Tunnel Riedberg,
  • Tunnel Riedberg - Gedeckter Einschnitt Raron (GERA) sowie
  • GERA - Vollanschluss Visp West.

Aufgrund des unterschiedlichen Standes der Arbeiten sind alle möglichen Etappen sichtbar: Vom Humusabtrag über die Verdichtung des Baugrundes bis zum schichtweisen Aufschütten des eigentlichen Trasses. Das Schüttmaterial stammt zum Teil von eigenen Baustellen wie z. B. dem Ausbruchmaterial aus dem Tunnel  Visp. Zudem sieht man den Einbau der Entwässerungsleitungen sowie Belagsarbeiten.  

Normen und Richtlinien geben im Detail vor, wie die Fahrbahn der A9 zu bauen ist. Betonelemente bilden dabei die Richtungstrennung der Fahrbahnen. Aufwändig ist das Entwässerungssystem. Während das Regenwasser der südlichen Fahrbahn direkt in den Versickerungsgraben rinnt, muss das Wasser der nördlichen Fahrbahn alle 80 m via Einlaufschacht durch eine PVC-Leitung unter der Fahrbahn hindurch auf die Südseite geführt werden.

Mehrere Schichten bis zum Deckbelag. Die beiden 7.50 m breiten Fahrbahnen, die jeweils 2.50 m breiten Standstreifen sowie Teile der seitlichen Bankette werden mit mehreren Schichten Belag versehen. Auf den Fundationsschichten folgt der Einbau einer relativ dicken Tragschicht. Die Binderschicht bildet das Zwischenglied zur Deckschicht und dem Deckbelag, welcher den abschliessenden Fahrbahnbelag bildet. Insgesamt werden drei Schichten Belag eingebaut. 

Bilder

KONTAKT

Amt für Nationalstrassenbau
Kantonsstrasse 275 | Postfach 160
3902 Glis

info@a9-vs.ch
TEL. +41 27 606 97 00
FAX. +41 27 606 97 01