Bannerbild

Tunnel Eyholz (TUEY)

Ein Hauptbauwerk der Visper Südumfahrung

Der Tunnel Eyholz ist fast fertig! Der Tunnel verbindet im Süden von Visp das Vispertal auf der Höhe des Staldbachs mit Eyholz (Grosshüs) im Osten von Visp. Zusammen mit dem Tunnel Visp bildet er die Visper Südumfahrung. Seit Dezember 2012 sind die beiden je 4.2 km langen Tunnelröhren des Tunnels Eyholz ausgebrochen. Ein Ausbruch, der in teilweise sehr schwieriger Geologie erfolgte.

Der zweiröhrige Tunnel weist einen Ausbruchquerschnitt zwischen 110 und 130 m2 pro Tunnelröhre auf, wobei kurz vor dem Portal Staldbach eindrucksvolle Verzweigungskavernen mit Spannweiten bis zu 26 m entstanden sind – zum Teil ausgebrochen in einer schwierigen Graphit-Zone. 

Der Innenausbau bestand im Anbringen der Abdichtung, dem Betonieren des 80 cm dicken Innenrings sowie der Sohle mit dem begehbaren, 1.81 m hohen Werkleitungskanal (WLK). Im Scheitel baute man eine Zwischendecke für die Tunnellüftung ein. Das fertiggestellte Portal Grosshüs verfügt über eine Antirezirkulationswand zwischen den Tunnelröhren.

Die Anbindung an das bestehende Autobahnteilstück Eyholz – Gamsen – Simplon ist ausgeführt. Im Staldbach entstand zusätzlich ein Einfahrts- und Ausfahrts-Tunnel sowie die Anbindung an die bereits 2005/2006 erbauten Zwillingsbrücken.  Der Einbau der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) des Tunnels ist erfolgt. Zurzeit werden die integralen Sicherheitstests ausgeführt. Die Eröffnung ist für April 2018 vorgesehen.

Bilder

 

KONTAKT

Amt für Nationalstrassenbau
Kantonsstrasse 275 | Postfach 160
3902 Glis

info@a9-vs.ch
TEL. +41 27 606 97 00
FAX. +41 27 606 97 01